PostGIS in Action - Rezension: www.geoworld.de - Das Informationsportal für Geographische Information im Internet
Impressum Adressen Veranstaltungen Neuerscheinungen Zeitschriften Suche Newsletter Sitemap
© Nicol Hermann, 1999-2014
-> PostGIS in Action
-> Jahrbuch kologie 2000
-> Strategien zur Bewltigung globaler Umweltrisiken
-> Klimabank und Umweltbrse
-> Leben im Treibhaus
-> THESshow. Thesaurus des Umweltdatenkatalogs
-> Umweltpolitik. Lern- und Arbeitsbuch

http://www.geoworld.de/postgis.html

PostGIS in Action Obe, Regina O.; Hsu, Leo S.: PostGIS in Action. Manning Publications, 2011, 492 S. ISBN 1935182269 bzw. 978-1935182269

Geodatenbanken, also Datenbanksysteme mit der Fähigkeit räumliche Informationen in normalen Tabellen zu speichern, haben sich längst neben den filebasierten Geodaten Quellen etabliert. Der Haupt-Vorteil der Datenhaltung in Geodatenbanken gegenüber der filebasierten Datenhaltung ist, dass damit alle Möglichkeiten einer relationalen Datenbank zur Verfügung stehen. Dies bezieht sich u.a. auf die Verwendung von SQL, die Mehrbenutzerfähigkeit sowie die parallele, konfliktfreie Nuzung der Daten für lesende und schreibende Zugriffe
Eine solche Open Source Geodatenbank ist PostgreSQL/PostGIS.

PostGIS in Action, erschienen bei Manning Publications Co. [1], ist das erste Buch, das sich umfassend mit der PostGIS [2] Erweiterung zur PostgreSQL Datenbank [3] befasst.
Mit der PostGIS Erweiterung lassen sich räumliche Daten (Geodaten) in der Datenbank speichern analysieren, ver- und bearbeiten sowie modifizieren. Faktisch entsteht damit eine Geographisches Informationssystem (GIS) auf dem Backend Datenbank-Server - das GIS in der Datenbank.
Das Autorenteam Regina O. Obe und Leo S. Hsu beschäftigen sich seit fast 10 Jahren mit dieser Erweiterung und sind engagierte und anerkannte Experten, Redner auf Fachtagungen und aktive Unterstützer in Mailinglisten und Foren die sich mit Fragen rund um PostGIS auseinander setzen. Obe ist darüber hinaus Mitglied des PostGIS Kern-Entwickler-Teams und des Project Steering Committee [4].

Das 492 Seiten starke, in englischer Sprache verfasste Buch, ist nicht als Ersatz für die offizielle PostGIS Dokumentation [5] gedacht sondern versteht sich als Kochbuch um Anwendungs-Probleme zu lösen. Mit dieser inhaltlichen Ausrichtung richtet sich das Buch in erster Linie an GIS- und Datenbank Praktiker und Programmierer, aber auch an Wissenschaftler, Ausbilder und Techniker.

Aufgebaut ist das Buch aus 3 großen Teilen die jeweils in weitere Kapitel untergliedert sind:
Teil 1 'Learning PostGIS' vermittelt die fundamentalen Konzepte von relationalen Datenbanken und im speziellen PostGIS. Dieser seitenstärkste Teil des Buches führt in die gebräuchlichsten aber auch ausgefallenere PostGIS Funktionen ein und schafft somit die Grundlagen um diese bei der Lösung von räumliche Fragestellungen und Modellierungen anwenden zu können.
Ebenso erklärt dieser Teil wie Daten in die Datenbank eingespielt, organisiert und projiziert werden können.
Alle Ausführungen, auch die der folgenden Buch-Teile, sind mit treffenden, praxisbezogenen Beispielen anschaulich aufbereitet. Selbst komplexere Code Beispiele sind so leicht verständlich und schnell nachvollziehbar. Die im Buch verwendeten Skripte und SQL Code Schnippsel werden online zum Download [6] angeboten, so dass mühsame Tipparbeit entfällt.

Der zweite Teil 'Putting PostGIS to work' setzt auf dem Grundlagen des ersten Teils auf und thematisiert wie räumliche Fragestellungen mit den Möglichkeiten von PostGIS gelöst und wie die Performance komplexerer Anfragen optimiert werden kann.
Hiezu schließt sich der weitgehend isolierten Betrachtung der verschiedenen PostGIS Funktionen aus dem ersten Teil, in diesem Teil eine integrierende, fallbezogene Betrachtung an, die insbesondere darauf eingeht, wie die über 300 verschiedenen PostGIS Funktionen untereinander und mit Standard SQL zur Beantwortung von Praxisfragen kombiniert werden können.

Der dritte Teil 'Using PostGIS with other tools' wirft einen Blick auf die Werkzeuge die sehr häufig zusammen mit PostGIS genutzt werden um Anwendungen zu entwickeln. Die Spanne reicht hier von SQL add-ons wie die PostgreSQL precedural languages PL/R und PL/Python über Server- und Client seitigen Mapping Frameworks sowie Desktop GIS Werkzeugen die vielfach zur Darstellung von PostGIS Daten genutzt werden, bis hin zu neueren Erweiterung wie PostGIS Raster.

Eine umfangreicher Anhang mit Verweisen auf ergänzende (online) Dokumentationen und Daten-Quellen für frei Vektor Daten, Installationshinweisen, sowohl für PostgreSQL als auch für PostGIS, Erläuterungen zu PL/PgSQL Funktionen sowie ein umfangreicher Index kompletieren das rundrum gelungene Buch.

Für allen die sich mit Geodatenbanken und insbesondere mit PostGIS beschäftigen ein Standard-Werk, das gemäß dem Titel 'In Action' bestens für die ägliche Arbeit genutzt werden kann und daher in Reichweite auf jedem Schreibtisch liegen sollte.

Links:
[1] http://www.manning.com/obe/ - WebSeite zum Buch
[2] http://www.postgis.org/ - Offizielle PostGIS Web Page
[3] http://www.postgresql.org/ - PostgreSQL Object releated databases
[4] http://postgis.org/documentation/manual-1.5/ch01.html#psc - PostGIS Project Steering Committee
[5] http://postgis.org/documentation/ - PostGIS online Dokumentation
[6] http://www.manning.com/obe/PostGISiA_SourceCode.zip - Quellcode der Buchbeispiele

Bestellen bei Amazon.de Bestellen bei Amazon.de

zurück ...
DruckversionDruckversion

ergänzende Literatur

Ihre Meinung interessiert!

Bitte geben Sie die unten stehende Zeichenfolge in das nebenstehende Textfeld ein.


© Nicol Hermann

Newsticker - Letze Meldung

Geographie im Internet - Computereinsatz im Erdkundeunterricht - Praxishandbuch - Rezensionen - Geo-Links
Aktuelles, Neuerscheinungen, Zeitschriften, Veranstaltungen, Adressen, Newsletter, Suche
- © Nicol Hermann, 1999-2015 -